Fördermöglichkeiten

In den einzelnen Bundesländern gibt es unterschiedliche Förderprogramme die den Erwerb oder Neubau von selbst genutztem Wohneigentum, insbesondere für Familien mit Kindern, durch zinsgünstige Nachrangdarlehen unterstützen.

Die Unterschiede sind hierbei allerdings von Bundesland zu Bundesland groß. In Niedersachsen z. B. werden nur Familien ab 3 Kindern gefördert oder Haushalte mit mindestens einem schwer behinderten Haushaltsmitglied. Schleswig- Holstein unterstützt auch Alleinstehende oder Ehepaare ohne Kinder durch nachrangige KFW Kredite.

So unterschiedlich wie die Kundezielgruppe ist, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an das einzubringende Eigenkapital. In Baden-Würrtemberg ist der Eigenkapitalanteil z. B. besonders hoch, je nach Förderprodukt bis zu 25 % - in Schleswig-Holstein genügen 7,5 % die anteilig auch durch Eigenleistung erbracht werden können.

Auch der Weg der Beantragung ist unterschiedlich. In Nordrhein-Westfalen z. B. sind die Stadt- & Kreisverwaltungen zuständig, andere Bundesländer haben eigene Banken für die Fördermittel.

Einige Beispiel in welchen Bundesländern wir sie bei der Beantragung in unterschiedlicher Form unterstützen können:

Baden-Württemberg
L-Bank (LAKRA)
Bayern
LaBo Landesbank
Berlin
Investitionsbank
Brandenburg
ILB
Bremen
KFW
Hamburg
Investitions- & Förderbank IFB (ehemals WKA)
Hessen
WI Bank
Mecklenburg-Vorpommern
KFW
Niedersachsen
NBank
Nordrhein-Westfalen
NRW Bank (ehemals WfA)
Rheinland-Pfalz
KFW
Saarland
SIKB
Sachsen
SAB
Sachsen-Anhalt
IB Sachsen Anhalt
Schleswig-Holstein
Investitionsbank
Thüringen
TAB