Vor- & Nachteile

Über 80 % der Ehen in Deutschland werden ohne separaten Ehevertrag geschlossen, damit tritt automatisch der Güterstand der Zugewinngemeinschaft in Kraft. Das bedeutet, dass alle „Geschäfte des Alltags“ auch von einem Ehegatten alleine auch im Auftrag des anderen Ehepartners geschlossen werden. Damit gehen dann auch alle Besitztümer der „Alltagsgeschäfte“ in das gemeinsame Eigentum über.

Kein Alltaggeschäft

Da ein Immobilienkauf kein „Alltagsgeschäft“ ist, müssen hier beide Ehepartner den Kaufvertrag und die Finanzierung unterschreiben, damit gemeinsames Eigentum zur ideellen Hälfte entsteht. Wenn ein Ehepartner alleine kaufen und finanzieren möchte, ist hierzu die Zustimmung de