Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Ratenkredit ohne unnötige Kosten? Vermeintlich gute Verträge entpuppen sich im Ernstfall oft als teure Angelegenheiten. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie als Kreditkunde mit den wichtigsten Kostenfallen erfolgreich umgehen können.

1. Falle: Zu hohe DispozinsenKeine Kostenfallen mehr!

Auto in der Werkstatt, kostspieliger Urlaub, Waschmaschine defekt? Es ist einfach, das Girokonto zu überziehen, um einen plötzlichen finanziellen Engpass zu überbrücken – und enorm kostspielig. Mehr als 10 % Dispozinsen zahlen Sie bei vielen Banken, sobald Ihr Konto ins Minus rutscht. Nehmen Sie für unvorhergesehene Ausgaben besser einen günstigen Ratenkredit auf und zahlen Sie regelmäßig feste Monatsraten zurück, bis der Kredit getilgt ist.

2. Falle: Unrealistisch hohe Rückzahlungsrate

Ebenso kann es sich finanziell rächen, wenn Sie die Höhe der Rückzahlungsrate zu optimistisch kalkulieren. Falls Sie durch die zu hohe Belastung in Zahlungsschwierigkeiten geraten und mit der Rate in Rückstand kommen, werden gleich hohe Verzugszinsen fällig. Wenn Sie mit zwei aufeinander folgenden Raten in Verzug geraten, kann der Kreditgeber den Darlehensvertrag sogar kündigen. Das kann katastrophale Folgen haben – vom Totalverlust der Bonität bis hin zu Kontosperrung und Insolvenzverfahren.

3. Falle: Sorgloser Umgang mit Kreditkarten

Kreditkarten sind bequem: Man kann jederzeit bargeldlos zahlen und der Kartenanbieter bucht das Geld erst Wochen oder Mona