0%-Finanzierungen – Wenn unschlagbare Angebote teuer werden!

Wenn unschlagbare Angebote teuer werden! Aber nicht bei uns!

0%-Finanzierungen – Wenn unschlagbare Angebote teuer werden!

0%-Finanzierungen können eine tolle Sache sein – andererseits aber auch teuer. Wieso? Das erfahren Sie hier!

Das neue Notebook direkt mitnehmen und nur 20 € im Monat zahlen – Klingt besser, als mühsam 1.200 € zusammenzusparen? Verlockend? Auf jeden Fall! 0%-Finanzierungen – Wenn unschlagbare Angebote teuer werden!

0%-Finanzierungen und die SCHUFA – Wie lange spielt Ihr Score mit?
Besonders vor Kurzem abgeschlossene Finanzierungen können einen starken Effekt auf den Schufa-Score haben und so dazu beitragen, dass der Zins für eine künftig geplante größere Anschaffung teurer wird.

Die Schufa bewertet nämlich nicht den Zinssatz, sondern primär die Anzahl der Kredite. Gerade für junge Menschen, die ohnehin meist einen erhöhten Score haben, kann das zu Schwierigkeiten führen, wenn später ein Kredit z. B. für ein Auto oder eine Wohnungseinrichtung aufgenommen wird. Langfristig spricht nichts gegen eine 0%-Finanzierung. Achten Sie darauf, dass Ihre Verschuldungsgeschwindigkeit nicht zu hoch wird, besonders wenn Sie in naher Zukunft einen Kredit für größere Anschaffungen planen.

Die erste eigene Wohnung – wenn Stil und Bonität sich nicht widersprechen.
Raus aus dem Elternhaus und rein in die erste eigene Wohnung. Schnell fällt auf: Viel Platz, wenig Möbel. Eine neue Einrichtung muss her! Überall locken günstige Finanzierungsmöglichkeiten: Die Küche hier, der Fernseher dort, das Sofa wieder woanders. Schnell sind 3 oder mehr unschlagbar günstige 0%-Finanzierungen zusammengekommen und on top folgt die Mietkaution.
Nun sitzt man bei seiner Hausbank und sieht seinem Bankberater dabei zu, wie dessen Sorgenfalten an Tiefe gewinnen. Die 0%-Finanzierungen haben den Score verschlechtert und schon schnellt der Zins nach oben.

Alles in einer Finanzierung

Doch soweit muss es nicht kommen: Deutlich einfacher und meist sogar günstiger ist es, wenn man alles in eine Finanzierung einfließen lässt und einen kleinen Puffer einberechnet, falls doch noch etwas dazukommt. Diesen kann man in den meisten Fällen kostenlos zurückgeben, wenn man ihn nicht benötigt.
Je süßer die Verlockung der 0%-Finanzierungen, desto höher die Gefahr der Überschuldung.

16 € im Monat? Und hier nochmal 18 €, für den neuen PC sind es dann 35 € und für den Fernseher nur 26 €.   Doch die Raten läppern sich schnell. Statistisch waren 2016 6,8 Millionen Menschen überschuldet und 0%-Finanzierungen sind ein häufiger Grund dafür. Die Raten sind klein, aber in der Summe sehr gefährlich. Eine Chance, seine Finanzen wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist oft nur eine Zusammenfassung mit Laufzeiterhöhung. So können Sie den Überblick zu Ihren Kreditverbindlichkeiten wieder zurückgewinnen. Wenn Sie das Umschuldungspotential von Ihnen checken möchten, gehen Sie auf www.creditfair.de 

0%-Finanzierungen – Wenn unschlagbare Angebote teuer werden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar