Vor- & Nachteile auch bezüglich der Finanzierung

Wer sich entschieden hat, zukünftig keine Miete zu zahlen steht erst einmal vor der Frage: Kaufen oder Bauen ?

Beides hat seine Vor- & Nachteile und es ist immer eine persönliche Entscheidung, was das richtige ist.

Bei der Gebrauchtimmobilie sehe ich sofort was ich bekomme, bei einem Neubau braucht es da schon mehr Vorstellungsvermögen, wie das ganze aussieht wenn es fertig ist.

Ein Kostenrisiko gibt es in beiden Fällen. Bei einer Gebrauchtimmobilie ist die Frage, wann fallen die ersten Reparaturen an? Auch wenn z. B. die Heizung heute technisch in Ordnung ist, kann sie in einem Jahr trotzdem kaputt gehen. Hier sollte also eine gewisse Liquidität vorhanden sein. Gerade zum Thema Heizung spielt das Baujahr eine wichtige Rolle. Im Jahr 1995/6 ist die erste effektive Energieeinsparverordnung (ENEV) in Kraft getreten.

Wer also ein Haus mit Baujahr vor 1995 kauft, sollte sehr genau auf den energetischen Standard achten, damit die böse Überraschung nicht in der ersten Heizkostenabrechnung lauert. In den Jahren nach 1996 wurde die Energieeinsparverordnung immer weiter verschärft. Hier sollte man einen höheren Kaufpreis, aber immer auch in das Verhältnis zu den gesparten monatlichen Kosten, setzen. Wenn die Heizkosten statt 100 € nur noch 60 € monatlich betragen, kann das alleine einen 30.000 € höheren Kaufpreis nicht erwirtschaften.