Privatkredit für Rentner

Gehen Menschen in den wohlverdienten Ruhestand, wollen sie sich oftmals etwas gönnen.

Manche wünschen sich, endlich ihr Traumauto zu kaufen. Andere wollen ihr Haus altersgerecht umbauen. Einige wünschen sich eine langersehnte Fernreise zu unternehmen. Begeben sich Senioren auf die Suche nach einem Kredit, um ihre Wünsche wahr werden zu lassen, herrscht oftmals Ernüchterung. Längst nicht alle Banken sind dazu bereit, einen Kredit an Personen über 65 zu vergeben. Doch es gibt durchaus Möglichkeiten, auch für Rentner ein Darlehen zu erhalten. Dieser Beitrag erklärt, welche Sicherheiten Ruheständler den Banken bieten sollten und wie sie einen Kredit erhalten.

Warum ist es für Senioren eigentlich schwieriger, ein Darlehen zu erhalten?

Banken wollen generell sicherstellen, dass die Rückführung des gewährten Darlehens auch erfolgt. Geht es um einen Rentnerkredit, spielt die Bonität aber eine besonders große Rolle. Regelmäßiges Einkommen, weitere Sicherheiten und eine saubere SCHUFA sind wesentliche Aspekte, um ein faires Angebot zu erhalten. Doch selbst dann haben Pensionäre es oft schwer, denn:
-Es besteht ein erhöhtes Krankheits- oder Todesfallrisiko.
-In diesen Fällen besteht aus Sicht der Bank wiederum die Gefahr, dass der aufgenommene Kredit nicht mehr beglichen werden kann.

 

Das Wichtigste zum Rentnerkredit

Personen über 65 haben es deutlich schwieriger ein Darlehen zu erhalten.
-Sie sollten entsprechend über eine tadellose SCHUFA und über eine Rente von deutlich mehr als 1.000 Euro verfügen.
-Mit zusätzlichen Sicherheiten wie Bürgen oder Hypotheken kann die Chance auf die Bewilligung erhöht werden.
-Antragssteller über 75 Jahren werden von den meisten Banken abgelehnt.
-Ein Kreditvergleich spart auch beim Rentnerkredit Zinsen

 

Bei Creditfair können Sie einfach die Kreditkonditionen von einer Vielzahl an Anbietern schnell und einfach online vergleichen

 

Privatkreditrechner

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar